Produktinformationen

 

Unsere Springbrunnen sind eine freischwimmende Plattform an der unten eine Tauchpumpe installiert ist.
Die Pumpengröße richtet sich nach der Springerart (Düsenfunktion) und kann von einer Leistung von 1,1 bis 7,5 kW ausgelegt werden. Es können je nach Ausführungen Pumpen mit 230 V oder 400 V betrieben werden. Die Auslegung der Versorgungsleitung erfolgt nach der Strombelastbarkeit und dem Nennstoff der Überstrom-Schutzeinrichtungen. Die Vorschriften VDE bzw. VU sind jedoch vorrangig zu beachten. Verschiedene Springer stehen zur Auswahl, diese richten sich nach Größe und Umfang des Teiches oder Ihrem Gewässer und deren Gestaltungsmöglichkeiten.
Gerne sind wir bereit auf Ihrer Anlage einen Springbrunnen unverbindlich vorzuführen.
Für Terminabsprachen stehen wir Ihnen jederzeit telefonisch zur Verfügung.

 

Elektroanschluss

 

Voraussetzung für den ordnungsgemäßen Betrieb des Springbrunnens ist ein VDE gerechter Elektroanschluss.
Der Fehlerstromschalter ist zwingend vorgeschrieben. Reparaturarbeiten am Elektroanschluss oder am Motor sind vom Hersteller oder von einem Elektro-Fachinstallateur auszuführen.
Der Springbrunnen wird mit freiem Kabelende geliefert. Ein Motorschutz (Thermoüberlastungsschutz) ist jedoch zwingend vorgeschrieben.

 

Drehrichtung

 

Auf die richtige Drehrichtung ist besonders zu achten
(Sollte die Düsenfunktion zu schwach sein ist die Drehrichtung falsch).

 

Inbetriebnahme

 

a) Der Springbrunnen wird an gewünschter Stelle in das Wasser gesetzt
    und mit 2 PVC Seilen am Ufer befestigt.
b) Es ist unbedingt sorge zu tragen, dass die Pumpe nicht trocken läuft.
c) Zuleitungskabel unbedingt vor eventuellen Beschädigungen schützen,

 

Frost

 

Der Springbrunnen ist vor dem ersten Frost aus dem Wasser zu nehmen und vor dem Frosteinfluss zu schützen.

 

Wartung

 

Es ist Sorge zu tragen und öfters im Jahr zu kontrollieren, dass der Pumpenzulauf nicht verstopft ist. (durch Algen oder Schmutz)

Auf dieses Gerät erhalten Sie 2 Jahre Garantie bei sachgemäßer Anwendung. Für die Überwachung ist der Betreiber verantwortlich. Für Schäden, die durch den Ausfall eines Gerätes entstehen, übernehmen wir grundsätzlich keine Haftung!